Angiographie

Radiologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Uder

Was ist im Vorfeld einer Angiographie zu beachten?

Bitte beachten Sie vor der Überweisung eines Patienten zur invasiven Angographie folgende Punkte, die in Hinblick auf eine i.v.-KM-Gabe und die Punktion wichtig sind. Übersichtliche und detaillierte Informationen bzgl. i.v. oder i.a. KM-Gabe finden Sie auch unter dem Punkt "Kontrastmittel-Empfehlungen".

  • Besteht eine Nierenfunktionsstörung? Bitte bestimmen Sie im Vorfeld den Kreatinin-Wert. Bei erhöhten Werten kann eine Vorbereitung nötig sein. Bitte organisieren Sie dies ggf. rechtzeitig vor der Untersuchung.
  • Bei positive Anamnese bzgl. einer Hyperthyreose bitte Schilddrüsenwerte bestimmen.
  • Besteht eine KM-Allergie? Ggf. bitte Vorbereitung veranlassen.
  • Leidet der Patient an Diabetes mellitus und nimmt metforminhaltige Medikamente ein? (s.a. Liste metforminhaltiger Medikamente)
  • die Blutgerinnungswerde müssen sich vor einer Intervention im Normbereich befinden. Bitte erheben Sie auch einen Anamnese bzgl. der Einnahme neuer oraler Antikoagulantien (NOAK)
  • Der Patient muss, insbesondere wenn die Untersuchung bekannt ist und stets gut toleriert wurde nicht nüchtern sein. Ein leichtes Frühstück beispielsweise stellt kein Problem dar.
  • Bitte geben Sie wichtige Vorbefunde und Voraufnahmen bereits zur Untersuchung mit.

Bitte beachten Sie, dass nach der Untersuchung ein Druckverband angelegt wird und eine längere Bettruhe indiziert ist.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung