Durchleuchtung

Radiologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Uder

Was ist im Vorfeld einer Durchleuchtungsuntersuchung zu beachten?

Bei den meisten Untersuchungen des Magen-Darm-Trakts sollte der Patient  nüchtern bleiben bzw. eine spezielle Vorbereitung zur Säuberung getroffen werden:

  • Für einen Ösophagusbreischluck sind keine besonderen Vorbereitungen nötig.
  • Magen-Darm-Passage (MDP): Der Patient sollte nüchtern sein.
  • Dünndarmdoppelkontrast:

    • Vortag: Leichtes Frühstück, ab mittags nur flüssige Kost, Trinkmenge 2,5 – 3 l über den Tag verteilt (Tee, schwarzer Kaffee, kohlensäurearmes Mineralwasser). Keine Milch oder Milchprodukte! Abführen am frühen Nachmittag, z.B. mit Prepacol oder Cascara-Salax. Absetzen peristaltikhemmender Pharmaka.
    • Untersuchungstag: Patient bleibt nüchtern.

  • Colonkontrasteinlauf:

    • Vortag:

      • vor dem Frühstück (nicht nach 08:00 Uhr) 1 x Salax-Pulver, gelöst in 1 Glas Wasser und 2 Cascara-Tabletten
      • ab 08:00 Uhr stündlich 200 ml Flüssigkeit (Kaffee ohne Milch, Tee, Saft, Sprudel; keine Milch, kein Alkohol).
      • 14:00 Uhr 1 x Salax-Pulver gelöst in 1 Glas Wasser und 2 Tabletten Cascara.
      • stündlich 1 Glas Flüssigkeit bis 21:00 Uhr (mind. 2 – 3 l Wasser)

    • Untersuchungstag:

      • morgens 1 x Klysma
      • stündlich 1 Glas Flüssigkeit
      • ½ Stunde vor der Untersuchung 2 Tabletten Atropin 0,5 mg per os

    • Wichtig: Falls am ersten Tag weniger als 3 – 4 Entleerungen, soll am Untersuchungstag statt eines Klysma ein Reinigungseinlauf mit 2 l Wasser erfolgen.

Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise bezüglich der verwendeten Kontrastmittel in Hinblick auf die Untersuchungsplanung:

  • Barium-haltige Kontrastmittel bieten generell den besten Kontrast und einen guten Schleimhautbeschlag und werden daher bevorzugt eingesetzt. Kontraindikationen liegen jedoch bei V.a. Perforation / Nahtinsuffizienz und Schluckstörungen (Aspirationsgefahr!) vor. Auch nach  kurz Endoskopien mit Probeentnahme sollte kein Barium gegeben werden.

 

 

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung